Protokoll der Jahreshauptversammlung des
„Fördervereins Gnadenkirche Allensbach e.V.“ am 26.April 2010,
20.00 – 21.30 Uhr in der Gnadenkirche

 

Anwesende Mitglieder des Vorstands: Renate Hipp, Monika Holzinger, Ursula Moebius, Karl-Heinz Beck, Horst Strütt, Hartmut Wevers,
Pfarrer Markus Beile und Hermann Niepelt als Vertreter des Kirchengemeinderates.

 

Weitere Anwesende: Andreas Hipp, Heike Wevers, Ingeburg Heiligtag, Jochen Fahr,

Reinhard Gronbach und Stefan Werner (Kassenprüfer),

 

Entschuldigt: Sechs Mitglieder des Vereins

 

TOP 1: Begrüßung durch die 1. Vorsitzende, Frau Renate Hipp

 

TOP 2: Feststellung der fristgerechten Einladung und dass die Beschlussfähigkeit wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde. Aus diesem Grund findet zur Entlastung des Kassierers am 14. September eine neue Mitgliederversammlung statt. Hier erfolgt dann in einem gesonderten Tagesordnungspunkt der Kassenbericht mit der Entlastung des Kassierers nach Bestätigung der korrekten Kassenführung durch die Kassenprüfer.
Nach dieser Feststellung wird mit der Tagesordnung weiterverfahren.

 

TOP 3: Totenehrung: Frau Erna Grampp ist im vergangenen Jahr verstorben.

 

TOP 4: Die Verlesung des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2008 entfällt.

 

TOP 5: Bericht des Vorstands durch Frau Renate Hipp und Herrn Hartmut Wevers:

Der Verein hat derzeit 75 Mitglieder. Der Vorstand trifft sich ca. vierteljährlich zur Sitzung in der Gnadenkirche. Das Ziel des Vereins ist weiterhin, die Kirchengemeinde bei Anschaffungen und Renovierungen finanziell zu unterstützen. Neben der Geldeinnahme ist dem Verein aber auch die gute Gemeinschaft wichtig. Der vom Verein wieder organisierte Adventnachmittag war gut besucht und zeigte das gute Miteinander in der Gemeinde.
Mit dem Erlös aus dem Getränkeverkauf bei den Konzerten, den Mitgliedsbeiträgen und großzügigen Spenden hat der Verein wieder einen guten Haushalt erwirtschaftet und konnte zur Finanzierung verschiedener Anschaffungen beitragen wie z.B. die Restfinanzierung der Küchenzeile im Gemeinderaum, Digitalkamera, Grundstückspflege.

Allen Helfern und Spendern wird gedankt.

 

TOP 6: Kassenbericht:

Herr Beck gibt den Kassenstand vom 31.03.2010 in Höhe von 11.120,58 € und den Getränkevorrat in Höhe von ca. 134,- € bekannt. Im vergangenen Jahr betrugen die Einnahmen 5.575,12 € und die Ausgaben 4.843,02 €. Herr Beck liest die jeweiligen Einnahme- und Ausgabepositionen aus dem Kassenbericht vor. (detaillierte Angaben siehe Jahresbericht)

TOP 7: Kassenprüfung und Entlastung: Geprüft haben Herr Stefan Werner und Herr Reinhard Gronbach. Ihr Bericht wurde vorgetragen und korrekte Kassenprüfung bestätigt. Wegen der in TOP 2 festgestellten Beschlussunfähigkeit kann die Entlastung des Kassierers erst in der neu einberufenen Versammlung am 14. September vorgenommen werden.

 

TOP8: Pfarrer Beile und Herr Niepelt danken den Mitgliedern und dem Vorstand im Namen der Kirchengemeinde und des Kirchengemeinderates für die Finanzierung der Anschaffungen des vergangenen Jahres durch den Förderverein sowie für seine Aktivitäten und Präsenz bei Veranstaltungen.
Pfarrer Beile lobt die perfekte Organisation des Adventnachmittags und dankt Frau Hipp für die gute Zusammenarbeit.

 

TOP 9: Zukünftige Aktivitäten:

Weiterhin Getränkeverkauf in den Pausen der Konzerte.

TOP 10: Investitionen:

Rücklagenbildung für  Zuschüsse zur Gebäudeunterhaltung der Kirche. Es kann mit einem kommunalen Zuschuss zur Streichung der Wände gerechnet werden.
Gartenpflege
Der Verein beteiligt sich an der Anschaffung einer professionellen Spülmaschine und Umbau durch einen Schreiner mit 2/3 des Preises, maximal 4.000,-€. Herr Niepelt hat mit der in Frage kommenden Firma ein sehr gutes Angebot ausgehandelt. Vor dem Kauf wird eine Abordnung der Küchenbenutzer die Möglichkeit zur Besichtigung einer im Gebrauch befindlichen Maschine haben. Danach kann Herr Niepelt den Kauf der Maschine tätigen. Der Verein streckt zur Bezahlung zunächst den gesamten Betrag vor.

TOP 11: Anregung durch Herrn Hipp:
Folgendes wird künftig bei Einladungen zur Mitgliederversammlung dazugeschrieben:

Falls wegen zu geringer Teilnahme keine Beschlussfähigkeit zustande kommt, wird eine halbe Stunde später eine neue Versammlung einberufen.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 14. September 2010 um 20.15 Uhr im Gemeindesaal des Pfarrhauses statt

 

 

Allensbach, 28.4.2010

U. Moebius, Schriftführerin